Für Unternehmen

Führungskräfte-Coaching

Präsenzcoachings finden entweder

  • in unseren Räumlichkeiten in Berlin-Köpenick statt,
  • in einem unserer Satellite-Offices (Berlin-Mitte, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt, München oder Zürich)
  • oder in Ihrem Betrieb.

Telefon-/Skype-Coachings sind eine interessante und zeitsparende Alternative, die auch ergänzend zum klassischen Präsenzcoaching eingesetzt werden kann. Über große Distanzen sind Telefon-/Skype-Coachings meist die einzige Möglichkeit, die Erreichung der gesteckten Ziele wirkungsvoll zu unterstützen.

Die Formate können gemischt und individuell zugeschnitten werden. Das geeignete Vorgehen ist nicht für jeden gleich. Kleine Impulse können zudem per Email- oder SMS erfolgen.

Themen: Themen des Führungskräftecoachings sind:

  • Wirksame Kommunikation in Veränderungsprozessen
  • Emotionale Stabilität in Konfliktsituationen
  • Souveräne Selbstführung

Sprachen: Deutsch, Französisch und Englisch.

Einzelcoaching: Im Rahmen des Einzelcoachings werden individuelle Zielsetzungen formuliert und bearbeitet.

Zu Beginn des Prozesses geht es darum, Ziele so klar zu formulieren, dass allein schon dadurch neue Energie freigesetzt wird. Wenn Sie sich entscheiden, den Coaching-Prozess fortzusetzen, wird eine für Sie und Ihre Ziele (zeitlich und räumlich) passende Arbeitsweise abgestimmt.

Gruppencoaching: Hierbei können die Teilnehmer sowohl individuelle als auch gemeinsame Zielsetzungen bearbeiten. Gruppencoachings sind in der Regel bis zu 6 Personen geeignet.

Workshops und Seminare

Workshops und Seminare dienen der Vermittlung bestimmter Fähigkeiten, die beispielsweise zur Erreichung von Team-Zielen notwendig sind.

Sie finden zu folgenden Themen statt:

  • Wirksame Kommunikation in Veränderungsprozessen
  • Emotionale Stabilität in Konfliktsituationen
  • Mehr persönliche Leistungsfähigkeit durch souveräne Selbstführung
  • Optimale Zusammenarbeit in bereichs- und länderübergreifenden Projekt-Teams

„Souveräne Selbstführung“ (Self-Leadership) bedeutet und bewirkt eine Optimierung oder Veränderung der eigenen Verhaltensweise – besonders in herausfordernden Situationen. Dazu bedarf es einer hohen Konzentration und Wachsamkeit. Diese Eigenschaften werden im Workshop intensiv trainiert – und lassen sich sehr effektiv einsetzen.

Spezieller Workshop für junge Leute

„Eingestellt wegen Hard-Skills, entlassen wegen Soft-Skills“ lautete der Vortragstitel von Jens Kröger, Leiter der Personalentwicklung beim Weltmarktführer Endress & Hauser, anlässlich der VDI-Regio-Career. Doch soweit muss es natürlich nicht kommen. Für junge Arbeitnehmer, Fach- und Führungskräfte ist es günstig, sich grundlegende „Soft-Skills“ bereits frühzeitig anzueignen, um nicht jeden Fehler „on the job“ selbst machen zu müssen – und die Soft-Skills sozusagen auf „die harte Tour“ zu lernen.

Um junge Menschen durch Soft-Skills solide auf herausfordernde Situationen vorzubereiten, wurde ein eigenes Kompaktseminar entwickelt.

Weitere Infos

Eine eher frontale oder theorielastige Wissensvermittlung bringt in der Regel nicht den gewünschten Effekt. Auch Studien legen nahe, dass oft nur wenig des „Erlernten“ am Ende wirklich umgesetzt wird. Das meiste bleibt im Kopf hängen (wenn überhaupt) – es wird kaum praktisch gelebt oder angewendet.

Das Kompaktseminar ist daher so aufgebaut, dass es zu 100 % aus Praxis besteht. Das bedeutet: Angeregtes Mitmachen und persönliches Miterleben statt einfach nur mitkommen. Es braucht im neuen Konzept auch keinen „Umsetzungsprozess“ mehr wie sonst üblich, da die Lernerfahrungen bereits im Training erfolgen. Soft-Skills werden nicht nur gelernt, sondern erlebt.

Das Seminar gewinnt eine zusätzliche Bedeutung vor dem Hintergrund, dass geeignete Nachwuchs-Ingenieure, -Techniker und -Informatiker für viele Unternehmen nicht in ausreichendem Maße verfügbar sind – und Betriebe besonders sorgsam mit diesen „Ressourcen“ umgehen und ihre Attraktivität als Arbeitgeber zeigen müssen.